Dr. rer. nat. Edith Göttsche, Heilpraktikerin

• 1991 Diplom in Botanik und Pharmazeutischer Biologie FAU Erlangen • 1995 Promotion am Institut für Radiologie FAU Erlangen • 1998 Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung • 1998-2003 Assistenz in der Naturheilpraxis F.D. Schmidt • seit 2004 selbständig in eigener Praxis tätig • seit 2000 Referentin des Uslarer Kreises und Referentin für Pharmakologie • 2003-2016 1. Vorsitzende des Uslarer Kreises • seit 2016 Leiterin des IFAD Institut für Augendiagnose

Einblick in die Irisdiagnose - nach Lehre des Uslarer Kreis (1- tägiger Kurs am 07.03.)

Durch Irisdiagnose kann man die Grundkonstruktion der Konstitution und Krankheitsveranlagungen aus dem menschlichen Auge erkennen. Relevant sind sowohl die Iris selbst als auch die Region um die Iris herum. Die erkennbaren Zeichen sind sehr vielfältig (z.B. Zeichnungen und Farbe der Iris, Pupillengröße und -form, sichtbare Blutgefäße in der Konjunktiva, Lidform u.v.a.) und ermöglichen dem kundigen Augendiagnostiker den Blick auf das gesundheitliche Befinden des Patienten sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart und Zukunft. Weiterhin eröffnet das "Rezept aus dem Auge" den Weg in eine kausale und effektive naturheilkundliche Therapie. Irisdiagnose ist daher eine grundlegende Methode in einer erfolgreichen modernen Naturheilpraxis.

Kosten:
Mitglieder: 70,-- EURO, Nicht-Mitglieder: 105,-- EURO

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Hanosan und Kattwiga

Zertifiziert nach dem Qualitätsmanagement der UDH Bundesverband

Ort:Congress Park Hanau Schlossplatz 1 63450 Hanau
Termin: 07.03.2020 (Samstag)
Zeit:10.00 - 17.00 Uhr