UDH

UDH-Meldungen (News)

Bitte finden Sie unten stehend unsere Rückschau der UDH-Meldungen. Die zwei aktuellsten UDH-Meldungen sind allerdings nur für unsere Mitglieder sichtbar.

UDH Meldungen 11/2013

Liebe Mitglieder,

hier wieder gesammelte Neuigkeiten für Sie.

Herzliche Grüße

Ihre UDH

Inhaltsangabe

  • Rechtsstreit um Beihilfeanspruch
  • IKK-Leistungskatalog zu alternativen Heilmethoden
  • Wirkung der Blutegel wird wissenschaftlich untersucht
  • Neues zum Epstein-Barr-Virus
  • Nach der Bundestagswahl: Wie schauen die Perspektiven für die Homöopathie aus?
  • Kombination aus Schulmedizin und Komplementärmedizin wird moderne medizinische Therapie
  • Die zehn wichtigsten Therapieformen im FOCUS-Check
  • Wissenschaftler attackieren den Trend zu Globuli, Bachblüten und Schüßler-Salzen
  • Heilt Salzwasser Wunden?
  • Umfrage: Alternative Therapieansätze werden vor allem von Frauen bevorzugt
  • Wogegen die Deutschen Globuli einsetzen
  • Fachfortbildung der Fachrichtung Psychotherapie: Trauer und Trauma
  • Hinweis auf das UDH-Symposium
  • Zusätzliche Kurse im Programm
  • Hinweise zu unseren Kursen
  • Die nächste Fachfortbildung

Rechtsstreit um Beihilfeanspruch

Beamte haben für Nahrungsergänzungs-Mittel auch dann keinen Anspruch auf Beihilfe, wenn ihnen die Mittel durch einen Arzt oder Heilpraktiker schriftlich verordnet wurden. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz mit Urteil vom 25. September 2013 entschieden. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

IKK-Leistungskatalog zu alternativen Heilmethoden¶

Die alternativen Heilmethoden, auch Alternativmedizin genannt, und die Schulmedizin können sich ergänzen.
Die IKK Südwest darf Leistungen allerdings nur im Rahmen des gesetzlichen oder satzungsrechtlichen Leistungskataloges übernehmen. Eine Kostenübernahme von Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden, die nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gehören, ist nur in einem sehr eng begrenzten Rahmen möglich. Lesen Sie die Ausführungen der IKK dazu hier.

Wirkung der Blutegel wird wissenschaftlich untersucht

Blutegel werden in der Naturheilkunde zur Therapie eingesetzt. Wissenschaftler der Universität Greifswald haben herausgefunden, dass sie beim Saugen mehr Substanzen freisetzen als bisher angenommen. Lesen Sie den Artikel und auch die Studie hier.

Neues zum Epstein-Barr-Virus

Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum haben herausgefunden, dass es Stämme von Epstein Barr Viren gibt, die unterschiedlich aggressiv sind. Ihre Ergebnisse haben auch für die Entwicklung möglicher Impfstoffe große Bedeutung. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Nach der Bundestagswahl: Wie schauen die Perspektiven für die Homöopathie aus?¶

Deutschland hat gewählt und die Parteien sind auf der Suche nach einer möglichen Regierungskoalition. Eins ist sicher: Die FDP wird nicht mehr im neuen Bundestag vertreten sein, das Gesundheitsministerium unter Daniel Bahr ist Geschichte. Doch wer wird dieses Ministerium übernehmen, wie werden die Gräben zwischen der Bürgerversicherung und dem bestehenden System überbrückt und welche Perspektive hat die Homöopathie im neu zusammengesetzten Deutschen Bundestag? Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Kombination aus Schulmedizin und Komplementärmedizin wird moderne medizinische Therapie

Der Europäische Kongress für Integrative Medizin (ECIM) ist die bedeutendste Wissenschaftsplattform für die komplementäre und integrative medizinische Forschung in Europa.
Beim diesjährigen Kongress, der Anfang Oktober 2013 an der Charité Berlin stattfindet, steht die konkrete Anwendung der Forschungsergebnisse für die Behandlung der wichtigsten Erkrankungen der modernen Gesellschaft im Focus. Lesen Sie hier den Artikel zu dem Kongress.

Die zehn wichtigsten Therapieformen im FOCUS-Check¶

...wie sie funktionieren, was sie kosten und was Forscher über Wirkung und Risiken der ganzheitlichen Verfahren heute wissen. Was ist drin, was ist dran? Focus zeigt einmal wieder, wie einseitig man den Leser über unsere Therapien informiert. Lesen Sie den Artikel hier.

Wissenschaftler attackieren den Trend zu Globuli, Bachblüten und Schüßler-Salzen

Über die Hälfte der Deutschen haben sich schon einmal der alternativen Medizin anvertraut. Wissenschaftler attackieren den Trend zu Globuli, Bachblüten und Schüßler-Salzen. Aber was hilft wirklich? Lesen Sie hier die "öffentliche Meinung" dazu.

Heilt Salzwasser Wunden?¶

Mit einer Hautverletzung kann Baden im Meer schmerzhaft sein. Schließlich soll man kein Salz in Wunden streuen. Doch andererseits heißt es, Salzwasser könne heilen. Was stimmt? Lesen Sie einen Artikel dazu hier.

Umfrage: Alternative Therapieansätze werden vor allem von Frauen bevorzugt¶

Geht es um Themen wie Homöopathie, Schüßler Salze oder Bach-Blüten, dann wissen eher Deutschlands Frauen Bescheid. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins lesen Sie hier.

Wogegen die Deutschen Globuli einsetzen

Ob Heuschnupfen oder Blasenentzündung: Gegen viele Beschwerden gibt es homöopathische Mittel. Besonders oft kommen Globuli bei Erkältungen zum Einsatz. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Hinweis auf das UDH-Symposium¶

Liebe Mitglieder,
am Samstag, den 07.12.2013 findet das 9. Heilpraktiker-Symposium in Hanau statt. Wie so kurz vor Weihnachten ... einen Tag nach Nikolaus ... mitten im Winter ... es ist kalt draußen ... ich sollte lieber mit einem Plätzchen, Kaffee oder Tee auf der Couch sitzen bleiben ... muss mich um die Familie, die Kinder, meine Eltern, Freunde oder Lebensgefährten kümmern ... einkaufen gehen ... oh je, ich habe noch soviel zu erledigen ... das Jahr ist bald zu Ende ... ich habe die ganze Woche gearbeitet ... ich bin erschöpft ... na, auch schon Ausreden gefunden? Brauchen Sie noch weitere Gründe, nicht zum Symposium zu gehen?
Wie wäre es mit sehr guten Gründen hinzugehen?
Es erwartet Sie ein interessantes Thema: „Die Schilddrüse – ein Schmetterling in Bewegung". Der Eintritt ist kostenlos. Ja, sie haben richtig gelesen. Diesmal ist der Besuch der Industrieausstellung kostenfrei, dafür kosten die Vorträge und Workshops etwas. Das Symposium findet am 07.12. von 9 bis 17 Uhr statt, ein guter Grund endlich einen Tag außerhalb der vier Wände zu verbringen, Vorträge zu hören, Workshops zu besuchen oder die Industrieausstellung zu besuchen und vielleicht endlich noch mal vom selbsternannten Weihnachtsstress zu flüchten. Sammeln Sie neue Impulse, Ideen für die eigene Praxis. Lernen Sie Ihre neue Kollegen kennen und treffen Sie bekannte Gesichter. Vertiefen Sie Ihr Wissen über das Thema Schilddrüse oder frischen Sie ihr Wissen auf.
Gelegenheit bieten die Vorträge über folgende Themen: Hormone und Psyche. Die Stress-Hormon-Kaskade am Beispiel von Ängsten und Depression mit ganzheitlichen therapeutischen Möglichkeiten. Was bewegt die Schilddrüse? Wie kein andres Organ reagiert sie auf jegliche Änderungen im Stoffwechsel, in der Lebenssituation und sucht immer wieder Wege zu balancieren. Der Vortrag beleuchtet mögliche Hintergründe und Lösungswege. "Rezidivierendes EBV (Eppstein-Barr-Virder vier Wändenus)". und Autoimmunthyreoditis (Hashimoto). Lösungswege für eine optimale, individuelle Therapie. Nahrungsergänzungsmittel und Schilddrüsentherapie. Welche Lebensmittel, Umweltgifte oder Chemikalien haben Einfluss auf die Schilddrüse? Wie kann man gezielt mit Nahrungsergänzungsmittel und Homöopathie therapieren? Jeder Vortrag kostet für Mitglieder 10 Euro, für Gäste 15 Euro. Weitere Informationen und Uhrzeiten entnehmen Sie dem Flyer. Dazu ergänzend können Sie Workshops besuchen: Normale Schilddrüsenwerte (Laborwerte) – trotzdem ist die Schilddrüsenfunktion gestört? Diagnostische Möglichkeiten der Schulmedizin und der Naturheilkunde (Bsp. Antlitz- und Irisdiagnostik). Anhand eine Schilddrüsenfragebogens lernt man im Eigenversuch wie es um die Schilddrüsenfunktion steht und wie man die Diagnose nutzen kann. Entgiftung und Regulation der Schilddrüse mit Biophotonen-Pflastern: Neuste Ergebnisse. Bekannt sind die Pflaster für eine effektive und schnelle Schmerztherapie, aber sie können auch zur Regulation und Entgiftung der Schilddrüse eingesetzt werden. Hier erfahren Sie wie. Manuelle Behandlungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Schilddrüsenfunktion. Lernen Sie verschiedene Methoden kennen: Schilddrüsenmassage, Schilddrüsentape und Schröpfmassage der Head´schen Zone. Sie finden sicher weiter Gründe an diesem Tag teilzunehmen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre rege Teilnahme an Gesprächen, Vorträgen, Workshops und den Besuch der Ausstellung. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage www.udh-hessen.de. Das Programmheft erhalten Sie in Anfang November, können es hier schon einmal online betrachten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Fachfortbildung der Fachrichtung Psychotherapie: Trauer und Trauma

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie zu unserer nächsten Fachfortbildung am 20.11.2013 zum Thema „Trauer & Trauma“ einladen.
Anbei erhalten Sie aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie als Teilnehmer des Seminars begrüßen dürften.
Herzliche Grüße Die Planungsgruppe des Netzwerks Psychotherapie

Zusätzliche Kurse im Programm

Folgenden Kurs bieten wir Ihnen in diesem Jahr zusätzlich zu unserem gedruckten Programm an.

BEMERkenswerte Therapie Gefäße effektiv stimulieren und regenerieren Referentin: Piroska Belz, Heilpraktikerin, Ralph Burger, BEMER Referenzarzt

06.11.2013 (Mittwoch) 18.00-21.00 Uhr

Gibt es eine physikalische Gefäßtherapie? Gesundheit und Regeneration des Gewebes kann - auch aus Sicht von wissenschaftlichen Studien - wieder in Gang kommen. Mit der Methode von BEMER können Sie die effektive Stimulation der Vasomotion von Mikrogefäßen herstellen und so unter anderem für einen reibungslosen Ablauf der Nährstoffzuführung und den Abtransport der Gift- bzw. Abfallprodukte des Stoffwechsels sorgen. Ein wesentlicher Faktor für Gesundheit und Regeneration des körpereigenen Energiestoffwechsels kann so erreicht werden. Aus der Praxis für die Praxis oder wie Sie BEMER als idealen Teamplayer in Kombination mit anderen Therapiemethoden in der täglichen Praxis einsetzen können. Ausführliche Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Ort: Union Deutscher Heilpraktiker, Waldstr. 21, 61137 Schöneck/Kilianstädten

____________________________________________________

Hinweise zu unseren Kursen

Für folgende Kurse sind noch einige Plätze frei:

Triggerpunkte - Myofasziales Schmerzsyndrom als Ursache für LWS- Beschwerden Referent: Alexander Sittig, Heilpraktiker, Physiotherapeut

02. + 03.11.2013 (Samstag und Sonntag) 10.00–17.00 Uhr

Der Begriff „to trigger“ kommt aus dem Englischen und bedeutet auslösen. Das heißt, die Symptome eines Patienten mit myofaszialem Schmerzsyndrom (MFSS) sind durch Provokation eines Triggerpunktes auslösbar. Das Triggern wird nicht nur zur Therapie benutzt, sonder auch zur Diagnostik. Durch genaues Palpieren eines Muskelbauches, mit anschließender starker Kompression, kommt es beim myofaszialen Schmerzsyndrom, zu einem typischen Ausstrahlungsgebiet. Diese Fortbildung wird sowohl theoretisch als auch praktisch durchgeführt. Ausführliche Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Ort: Union Deutscher Heilpraktiker, Waldstraße 21, 61137 Schöneck/Kilianstädten

____________________________________________________

Notfall in der Praxis Referent: Werner Herd, Heilpraktiker, Rettungsassistent, Rettungswachenleiter

19.01.2014 (Sonntag) 10.00–17.00 Uhr

Jeder Heilpraktiker sollte regelmäßig an einem Notfallkurs teilnehmen, um einen Notfallpatienten adäquat zu versorgen. In diesem Kurs erlernen Sie ein allgemein gültiges, systematisiertes Schema zur Behandlung und Beurteilung von Notfallpatienten. Die wichtigsten Notfälle, die in einer Praxis vorkommen können, werden mit Symptomen und Therapie erläutert. Die Teilnahme an dem Kurs gewährt Ihnen im Versicherungsfall den Nachweis Ihrer Sorgfaltspflicht. Ausführliche Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Ort: Union Deutscher Heilpraktiker, Waldstraße 21, 61137 Schöneck/Kilianstädten

____________________________________________________

Neuraltherapie Referent: Ralf Jörgensen, Heilpraktiker

31.01. + 01.02., 16.05. + 17.05.2014, 07.11. + 08.11.2014 (Freitag und Samstag) Fr 15.00–19.00 Uhr und Sa 10.00–17.00 Uhr

Kurs für Einsteiger. Es werden ca. 15 Injektionstechniken praktisch geübt und vertieft. Angefangen von Narbenunterspritzung über Injektionen ins Kniegelenk bis hin zur paravertebralen Injektion an die kleinen Wirbelgelenke. Es mögen sich bitte nur Kollegen anmelden, die bereit sind, sich selbst injizieren zu lassen. Ausführliche Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Ort: Congress-Park Hanau, Schlossplatz 1, 63450 Hanau

____________________________________________________

Die nächste Fachfortbildung

Die nächste Fachfortbildung findet am Samstag 09.11.2013 im Congress Park Hanau von 10.00-14.00 Uhr statt.

Wie real ist mein Bild vom Patienten? Referent: Günther Naumann, Heilpraktiker

Menschliche Wahrnehmung ist viel individueller, stärker begrenzt und beeinflusst, als uns bewusst und lieb ist. Unsere persönliche Wirklichkeit bestimmt unsere Handlungen und unterscheidet sich teils grundlegend von der unseres Gegenübers. Dieser Gegenüber kann z.B. der Patient, ein Kollege, oder Partner sein. Die Fortbildung nimmt Sie mit auf einen Ausflug in Philosophie, Illusion und an die Grenzen Ihrer derzeitigen individuellen Wahrnehmung. Verblüffende Beispiele und Übungen werden dies aufzeigen, vielleicht aber auch weiten. Weitere Informationen finden Sie hier.

____________________________________________________

© Union Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Hessen e. V.
Waldstraße 21, 61137 Schöneck,
Tel.: 0 61 87 . 84 28, Fax: 0 61 87 . 9 92 80 74

Besuchen Sie unsere Website: www.udh-hessen.de.
Das Forum für Mitglieder finden Sie hier: forum.udh-hessen.de
Finden Sie Heilpraktiker in Hessen in unserer Heilpraktikersuche.

x
Unsere Webseite nutzt Cookies. Sie helfen uns bei der Verbesserung unseres Angebotes, wenn Sie alle Cookies akzeptieren. Mit Hilfe von Google Analytics können wir unter Anwendung von IP-Anonymisierung das Nutzerverhalten analysieren. Technisch notwendige Cookies speichern u.a. Ihre Entscheidung zur Nutzung von Cookies. Sie können auf der Datenschutz-Seite jederzeit das Analyse-Cookie deaktivieren.

> Übersicht: Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich und können daher nicht abgewählt werden. Sie zählen nicht zu den zustimmungspflichtigen Cookies nach der DSGVO.
Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
cookies_tmp_hide Speichert den Zustand des Cookie-Banners 5 Minuten HTML Website
cookies_usage_blog Speichert die Zustimmung des Benutzers für Cookies auf der aktuellen Domäne. 1 Jahr HTML Website
ga-disable Speichert Ihren Widerruf der Einwilligung zur Verwendung von Cookies. bis 31.12.2099 HTML Website
ZopeId ID für Inhalte des Zope Content Mangement Framework (CMF) Session HTTP Website
 

> Übersicht: Statistik-Cookies

Mit Hilfe dieser Statistik-Cookies prüfen wir, wie Besucher mit unserer Website interagieren. Die Informationen werden anonymisiert gesammelt.
Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gat_gtag Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 1 Minute HTML Google Analytics
_ga Registriert eine eindeutige ID, um statistische Daten der Besucher der Website zu generieren. 2 Jahre HTML Google Analytics
_gid Registriert eine eindeutige ID, um statistische Daten der Besucher der Website zu generieren. 1 Tag HTML Google Analytics